Home    
1/00

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Ob es eine tiefere Bedeutung hat, bei Mobilfunk von "SIBACH TELCO" ausgerechnet mit dem bekannten Liedchen "Alles nur geklaut" traktiert zu werden, ist natürlich schwer zu sagen. Fest steht allerdings, dass dieser Internetpräsenz ein anderer Hintergrundsound wesentlich angemessener wäre. Zum Beispiel der - unseres Wissens noch zu komponierende - Titel "Alles blinkt - und das nervt noch viel mehr".

 
Der grosse Erfolg der TV-Serie "Eine schrecklich nette Familie" erklärt sich ja in erster Linie damit, dass hier immer wieder sehr anschaulich Begebenheiten aus dem Leben einer Familie geschildert werden, deren Mitglieder alle irgendwie nicht ganz sauber ticken. Vergnügliche Satire eben ! Umso unverständlicher ist es uns deshalb, dass die noch nicht wirklich der Pubertät entwachsene Trieb- und Vorstellungswelt von Bundy-Vater Al im wirklichen Leben irgendwie Vorbildcharakter haben kann. Zumal dann, wenn man sich, wie bei den Al-Bundy-Fans von NO MA'AM GIGA n.e.V., für die öffentliche Darstellung eher am Bundy-Töchterchen "Dumpfbacke" Kelly orientiert hat.

Nachtrag vom 24.01.01:
Nach dem Abschied dieser Seite kann man sich glücklicherweise immer noch an Wiederholungen der o.g. TV-Serie erfreuen.

 
Dass man bei Splash Web Designs der Meinung ist, Webauftritte liefern zu können, die "betäubend und unvergleichlich" sind, ist gut nachvollziehbar. Zumindest dann, wenn man bedenkt, dass das Internet nicht nur eine "Einschüchternwelt" sein kann, sondern manche Übersetzungsleistungen zwangsläufig zu Ohnmachtsanfällen führen müssen.

Nachtrag vom 24.01.00:
Weshalb Splash Web Designs nun offenbar keine Gelegenheit mehr bietet, Original und Übersetzung miteinander zu vergleichen, entzieht sich natürlich unserer Kenntnis.

 
Zehn Mark sind nicht viel Geld, wenn man als CD-ROM-Hersteller dafür eine weltweit einmalige Identifikationsnummer für ein bestimmtes Produkt bekommt. Jedenfalls dann, wenn es in der Regel nicht bereits problemlos möglich wäre, zielgenau einen bestimmten Silberling zu bestellen und auch zu bekommen. Und deshalb müssen wir leider der Einschätzung des Heise-Newstickers zustimmen, derzufolge dem von Herrn Mostafa Haschemi gestarteten Projekt International Standard CD-Number ISCDN keine besonders erfolgreiche Zukunft prophezeit werden kann.

 
Wahrscheinlich kann auch der bekannte TV-Auftritt eines noch bekannteren deutschen Tennisspielers nichts daran ändern, dass auch künftig viele Leute technische Probleme haben werden, ins Internet zu kommen. Insofern kann es im Prinzip sogar eine gute Geschäftsidee sein, entsprechende Unterstützung anzubieten. Ob der auf internetzugang-hilfe.de angebotene Support in nennenswerter Anzahl in Anspruch genommen wird, müssen wir jedoch leider stark bezweifeln. Und zwar nicht nur wegen des ebenso fröhlich wie sinnlos herumhüpfenden Willkommensgrusses, sondern auch und gerade wegen der doch tatsächlich als "Konzept" bezeichneten Vorstellungen, die man dort von der eigenen Geschäftstätigkeit hat.

 
Logischerweise ist es für Einrichtungen der darstellenden Künste mittlerweile fast auch eine Selbstverständlichkeit, sich im WWW zu präsentieren. Daher stellt der Auftritt der Landesbuehne-Hannover auch nur unter einem bestimmten Aspekt eine Besonderheit dar. Nämlich, weil wir ein Stück, das auch nur entfernt so inszeniert und dargestellt wäre wie diese Webdarstellung, noch vor der Pause fluchtartig verlassen würden.

 
Manchmal werden wir den Eindruck nicht los, dass man es auch ein wenig übertreiben kann mit der Begeisterung für ein bestimmtes Hobby. Jedenfalls dann, wenn uns Familie Lopez Schwelm nicht näher erklärt, warum es ein kulinarischer Fortschritt sein soll, "Kartoffeln, Reis und Nudeln, sämtliche Gemüse und auch Obst, roh oder gekocht, mit oder ohne Soße" beim Brotbacken zu verwenden. Ein Mysterium, das natürlich seinen geheimnisvollen Charakter nicht dadurch verliert, dass im unmittelbaren Umfeld Links konsequent auf das Ende von Seiten verweisen und teilweise Grafiken im BMP-Format verwendet worden sind.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Auch aus gesellschaftspolitischer Sicht haben wir das Internet bisher für eine feine Sache gehalten. Und zwar vor allem deshalb, weil es eine Reihe neuer Möglichkeiten eröffnet hat, sich der ganzen Welt mehr oder weniger unzensiert und ohne nennenswerten Kosten mitzuteilen. Eine Sichtweise, von der wir nach dem Besuch bei PC-Paule allerdings mittlerweile nicht mehr so recht überzeugt sind. Vielleicht sollte man tatsächlich überlegen, Eignungstests für Webmaster einzuführen, in denen der Nachweis erbracht werden müsste, dass zumindest ansatzweise Orthographie-Kenntnisse vorhanden sind und man sich besser als zum Beispiel ein Toastbrot artikulieren kann.

Nachtrag vom 08.02.00:
Wow ! Das wird ja immer besser ! PC-Paule hat seine Rechtschreibung gründlich überarbeitet, hantiert nun mit Flash, ist um die Erkenntnis reicher, dass Frames von "Netscape bis einschlie▀lich Version 4.x dagegen nicht" unterstützt werden, und hat eine "Selbsthilfegruppe für Webmasterneulinge" gegründet, "die sich von selbsternannten 'Profis' und 'Besserwissies' beleidigen und beschimpfen lassen müssen".

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 16.01.00. Last Update: 24.01.01