Home    
3/00

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

"Gerade im Medium Internet kommt es darauf an, den Betrachter zu faszinieren und zu begeistern", hat man erfreulicherweise bei Firma tomkon erkannt. Eine Maxime, nach der dort natürlich auch konsequent gehandelt wird. Zum Beispiel, indem man vorführt, dass die für das Rechnungswesen und die Auftragsabwicklung zuständige Mitarbeiterin Andrea Renner faszinierend auf der Couch sitzen und dabei irgendwie mit einem Computer hantieren kann. Oder indem darüber berichtet wird, dass eine weitere Säule der Geschäftstätigkeit aufgrund ihrer "langjährigen Erfahrungen als Maler und Bonsai-Gestalter " hinreichend qualifiziert ist, webdesignerisch tätig zu sein. Und nicht zuletzt natürlich auch deshalb, weil die dort zum Besten gegebenen Informationen über das Internet als solches bereits derart eindrucksvoll sind, dass sich die Frage nach ihrer Seriosität nicht mehr stellt.

 
Dass wir unbedingt noch mehr Bilder von Gunnar Hansen sehen wollen, können wir zwar mit Sicherheit verneinen. Gegen die Suggestivkraft eines weiteren Links kommen wir allerdings beim besten Willen nicht an. Was konkret bedeutet, doch zu gern mehr darüber wissen zu wollen, was den Künstler dazu verleitet hat, seine Grafikdateien nicht noch ein wenig mehr zu verkleinern, sondern diese Arbeit von HTML-Befehlen erledigen zu lassen.

 
Sehr beliebt ist ja mittlerweile die Produktion von Webseiten, die als Persiflage auf missratane Internetauftitte zu verstehen sind. Vorzugsweise blinkt, zappelt und dudelt es dort wie irrsinnig, und auch ansonsten ist die Gestaltung mit voller Absicht auf Kellergeschossniveau heruntergeknüppelt worden. Was natürlich gar nicht so einfach ist. Zumal dann, wenn die Zielobjekte der Auseinandersetzung, zu denen zum Beispiel auch HPT-Electronics zählen könnte, Vorgaben liefern, die vorsätzlich erst einmal erreicht werden wollen.

 
Nachdem bereits Tausende von Schülern die segensreiche Wirkung des Internet entdeckt haben, ist es natürlich höchste Zeit, dass auch Lehrer den Nutzwert dieses Mediums erkennen. Wobei sie sich im übrigen auch von vorübergehenden Motivations-Einbrüchen, die möglicherweise durch die Gestaltung von paedco medien brüggen entstehen könnten, nicht entmutigen lassen sollten.

 
Offen gestanden, haben wir bislang noch nichts von "Deutschlands erfolgreichster Nachwuchsspringreiterin Mylene Diederichsmeier" gehört und können daher auch nicht beurteilen, welche Bedeutung dieses Sporttalent für die Geschäftstätigkeit der Aubisoft EDV-System GmbH hat. Relativ sicher sind wir aber, dass Frau Diederichsmeier den Besuchern der Aubisoft-Seite auch nicht über den Hindernisparcour hinweghelfen kann, der unter anderem durch Ungereimtheiten in der Navigation, lange Ladezeiten und ein möglicherweise allzu forsch eingesetztes Euro-Zeichen aufgebaut worden ist.

 
Dass sich der Video-Palast Alfa mit Fug und Recht als "Gigant" in Sachen Video- und PC-Spiele-Verleih bezeichnet, wollen wir gern glauben. Zum einen aufgrund der Tatsache, dass die Alfa Games & Video GmbH in Bielefeld, Bad Oeynhausen und anderen Metropolen eine ganze Reihe von Filialen unterhält,. Aber auch deshalb, weil es ja als Glaubwürdigkeitsbeweis angesehen werden kann, die eigene Internetpräsenz nicht als Titanenleistung des Webdesigns zu bezeichnen, wozu wirklich in diesem Fall auch keine Veranlassung bestünde.

 
Wenn angebliche Musiktalente in erster Linie als "jung, dynamisch und attraktiv" beschrieben werden, ist das ja irgendwie schon verdächtig. Zumal dann, wenn man bedenkt, dass sich darunter keine einzige Eigenschaft befindet, die üblicherweise mit musikalischen Hervorbringungen in Verbindung gebracht wird, und ihrem Musikverlag zu den Erfolgsaussichten von drei netten Schulmädchen nur eingefallen ist, dass man "gespannt sein" dürfe. Und überflüssig ist vermutlich deshalb auch der Hinweis, dass die tönende Kostprobe von Female ziemlich genau den Erwartungen entspricht, die man auch aufgrund der Steckbriefe von Steffi, Becky und Nadine haben darf.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Für den Fall, dass jemand in oder um Luzern auf der Suche nach einem Elektrofachbetrieb sein sollte, bitten wir unbedingt zu bedenken, dass die Rechtschreibungskompetenz in der Regel keine zuverlässigen Rückschlüsse auf die elektrofachlichen Qualifikationen erlaubt. Wofür übrigens schon die Tatsache spricht, dass unsachgemässes Hantieren mit den Kräften der Elektrizität bekanntlich zum Tode führen kann, sich das komplette Team von Elektro Pfenninger aber offenbar bester Gesundheit erfreut.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 16.02.00