Home    
5/01

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Offen gestanden, hatten wir bislang nicht die geringste Vorstellung davon, wie abwechslungsreich der Beruf einer Abrissfachkraft doch sein kann. Bohrpfähle zerbröseln, Kessel umlegen, Urlaubsvertretung auf einem CAT 5080 machen und Kollegen beim Laden von Asphalt zuschauen: Wahnsinn ! Trotzdem gibt es aber immer noch etwas, das wir im Zusammenhang mit dieser Art des Broterwerbs noch nicht verstehen. Nämlich, weshalb es offenbar notwendig war, sich für diese Präsentation des Domainnamen kinderesser.de auszusuchen.

 
Dass DJ Sugarray Bäumchen laut eigenem Bekunden "neue Kenntnisse in kürzester Zeit erlernen" kann, wollen wir ihm ja gern glauben. Wie wäre es aber trotzdem mal damit, diese Fähigkeit unter Beweis zu stellen ? Zum Beispiel, indem man sich den Herausforderungen der Rechtschreibung stellt.

 
Vorgetragene Bitten im Zweifelsfall nicht gleich abzulehnen, ist ja ein Gebot der Höflichkeit. Was aber nicht heissen soll, dass wir uns ab und zu dann doch einmal erlauben, eine hoffentlich nicht als Unhöflichkeit verstandene Ausnahme zu machen. Zum Beispiel, wenn Firma Webdesign VöSch darum bittet, ihren Namen unter anderem mit dem Begriff Qualität in Verbindung zu bringen, und uns dies angesichts des Zustands der Internetpräsenz dieses Unternehmens einfach nicht gelingen will.

 
Was Leute immer wieder dazu veranlasst, ihre Hochzeitsbilder im Internet auszustellen, können wir mitttlerweile ja in gewisser Weise nachvollziehen. Schließlich wäre es wesentlich aufwendiger, für alle möglichen Verwandten und Bekannten Papierbilder machen zu lassen und diese dann auf herkömmlichen Weg zu verteilen. Und um ein weiteres Geständnis kommen wir im Zusammenhang mit der Eheschließung von Bert Staiger auch nicht herum: Wir wollen inständig hoffen, dass das Krawall-Design seiner Seite auf keinen Fall Rückschlüsse auf den weiteren Verlauf seiner Ehe erlaubt.

 
Unübersehbar fühlen sich immer mehr Webseiten-Verantwortliche dazu aufgerufen, explizit auf das Urteil eines einzelnen Hamburger Gerichts zu verweisen. Zum einen oft auch dann, wenn von den Links, die sie gesetzt haben, mit hoher Wahrscheinlichkeit nie irgendeine Gefahr für sie selbst ausgehen wird. Dann aber auch, wie es Webmagic4u vorführt, wenn damit gewisse Zweifel begründet werden, ob man sich überhaupt intensiver damit beschäftigt hat, um was es in diesem Urteil eigentlich geht.

 
Sollten Sie eine Reise in die Wildnis Kanadas planen, ist es natürlich empfehlenswert, sich rechtzeitig auch mit den Gefahren vertraut zu machen, die von der dort heimischen Tierwelt ausgehen. Zum Beispiel beim Canada-Fan. Was dort als Verhaltensweise für den Fall des unerwünschten Kontakts mit einem Bären geraten wird, dürfte allerdings auch als Vorsichtsmaßnahme im Zusammenhang mit der Rezeption des Design dieser Seite gelten: Stellen Sie sich am besten tot !

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

"Im Sommer ist es heiß und schwül, dann sehn wir uns nach dem Winter, der ist ja schön kühl" heisst es irgendwo bei Gabi, Tim und Mario. Was dann ja bereits hoffnungsfroh stimmt, dort nicht nur weitere Reime des gleichen Kalibers vorzufinden, sondern natürlich auch andere Informationen in Vers- und Prosaform, die uns faszinierende Einblicke in das pralle Leben von Gabriele Bräuning und Mario Wroblewski geben. Und in der Tat: Die beiden können den Bildbeweis antreten, bereits in Ägypten gewesen zu sein. Gabi wird "bald nach Chemnitz zum Konzert der Brunners" fahren. Und zwar am 13. Oktober 2001. Man hat "Lotto gespielt und Nichts gewonnen". Am 24. Dezember 2001 ist Weihnachten. Und so weiter und so fort. Und wenn der erfreuliche Gesamteindruck dann auch noch durch ein optisches Erscheinungsbild abgerundet wird, das die landschaftlichen Schönheiten des Thüringer Waldes auf's Vorteilhafteste zur Geltung bringt, gibt es natürlich erst recht nichts auszusetzen. Ausser vielleicht einer Kleinigkeit: Nämlich, dass der Passwortschutz für die "Secret Zone" dann doch etwas mehr verspricht als er hält, wenn man es mal mit dem Passwort "mario" versucht hat.

Nachtrag vom 13.03.01:
Nachdem uns ein Hinweis auf die VSV Wanderfreunde Mainz 1971 e.V. erreicht hat, haben sich leider gewisse Zweifel eingestellt, ob die von Gabi, Tim und Mario ausgestellten Nadelbäume tatsächlich in Thüringen abgelichtet worden sind.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 04.03.01. Last Update: 13.03.01