Home    
5/98

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Wenn sich ein "stellvertretender Landesvorsitzender der Schüler Union S-H und Vorsitzender der JUNGEN UNION Bargteheide" im Internet präsentiert, ist natürlich nicht unbedingt zu erwarten, dass das Ergebnis allenthalben Begeisterungsstürme hervorruft. Positiv anzumerken ist beim Jungpolitiker Mark Blue immerhin die Selbsteinschätzung, dies offenbar auch nicht zu erwarten und daher "dennoch" viel Spass beim Surfen zu wünschen. Wieso dies "berechtigterweise" geschieht, ist uns allerdings völlig schleierhaft - und zwar nicht erst, seit wir mit dieser Behauptung ein Gesicht verbinden können.

Nachtrag vom 23.04.99:
Mark Blue präsentiert sich nun domainnamengeschmückt unter anderer Adresse (URL hier bereits geändert), wünscht nicht mehr "dennoch" und "berechtigterweise" Spass beim Surfen und fordert unter anderem dazu auf, sich in seinem Gästebuch einzutragen - selbstverständlich nur "sofern er was nettes zu sagen hat".

 
Logischerweise muss sich in Computer- und Videospielen alles mögliche bewegen können. Und zwar je doller desto besser. Deshalb ist es bis zu einem bestimmten Punkt auch verständlich, dass sich Webseiten aus dieser Branche nicht in statischer Unbeweglichkeit präsentieren. Aber muss das eigentlich, wie im Falle von Dynatex Online, dann gleich bedeuten, das Webdesign auf Sonderschulniveau hinunterzuprügeln ?

 
Freunde der Heavy-Metal-Musik gelten ja in weiten Teilen der interessierten Öffentlichkeit oft als Menschen, die gern kräftig mit dem Kopf gegen die Wand donnern, ständig in grossen Mengen alkoholische Getränke in sich reinschütten, und Musik der von ihnen bevorzugten Stilrichtung vorzugsweise brutal laut hören. Jede dieser Gewohnheiten wird üblicherweise mit bösen gesundheitlichen Folgen in Verbindung gebracht, zu denen dann oft auch ein gewisses Defizit im kognitiven Bereich gezählt wird. Sicher alles nur Vorurteile ! Wobei: The Newest Black Metal Page In Town hat bei uns dann doch zu der Überlegung geführt, ob da was dran sein könnte.

 
Was uns im Zusammenhang mit Modern Talking immer noch am meisten wundert, ist die Tatsache, dass über Bohlen, Anders und ihr Publikum unseres Wissens nur sehr wenige Witze im Umlauf sind. Genau genommen, kennen wir eigentlich nur einen. Und zwar die Fanseite Modern Talking --> ...das sind Dieter Bohlen und Thomas Anders... <-- Modern Talking

 
Mit jungen Leuten soll man bekanntlich nicht so hart ins Gericht gehen, wenn bei ihnen etwas noch nicht so ganz rund läuft. Diesem Prinzip wollen wir weiter treu bleiben - und zwar auch, wenn's manchmal schwerfällt. Also auch bei Wiggerl aus Bayern. Zumal dann, wenn seiner KRASSE SITE ja durchaus in gewisser Weise ein hoher Unterhaltungswert attesttiert werden kann. Und sei es nur wegen Wiggerls Fotogalerie.

Nachtrag vom 18.06.98:
Da gibt es auf einer Webseite endlich mal was zu lachen, und schon ist sie weg. Irgendwie ist das nicht in Ordnung.

 
"IT-System-Elektroniker-(innen) sind im Sinne der Unfallverhütungsvorschriften Elektrofachkräfte." Ach was ! Gut, das endlich mal zu erfahren, und deshalb sind wir Nicole für diesen Erkenntnisgewinn auch sehr verbunden. Was im übrigen auch dafür gilt, dass sie das Internet um eine neue Variante privaten Homepageschaffens bereichert hat. Nämlich um eingescannte Blusen und Socken.

Nachtrag vom 19.06.99:
Nach erfolgreichem Umzug sind Nicoles Socken und Blusen jetzt auf Zanthias Homepage zu finden. Was wir dort immer noch schmerzlich vermissen, ist eine zeitgemässe Kleiderschrank-Webcam.

 
Der gemeine Internetsurfer wird ja - ob gewollt oder nicht - sehr rasch Augenzeuge von persönlichen Vorlieben, die auf den ersten Blick unverständlich bis befremdlich wirken. Vermehrt zu beobachten ist dieses Phänomen insbesondere im Zusammenhang mit eindeutig sexuell orientierten Inhalten. Dazu würden wir z.B. auch Altere fett frauen zählen. Eine Seite, die aber vor allem wegen der Feststellung, Anita sei eine "gebohrte Hausfrau", und anderer ähnlich souveräner Übersetzungsleistungen besondere Beachtung verdient.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Einer zunehmenden Anzahl von Internetauftritten ist ja nicht ohne weiteres anzusehen, ob man mit bitterer Realität oder mit bitterböser Satire konfrontiert ist. Eingedenk des mittlerweile zur Kultfigur aufgestiegenen DJ Huga (Endgültige Müllseite - Nr. 8/97) haben wir, offen gestanden, anfangs auch bei Lord Obelix und seinem Bruder Edmund derartige Zweifel gehabt. Die dortigen Gästebucheinträge und die offiziellen Reaktionen von Homepagebrüderseite haben uns dann allerdings doch überzeugt, dass der ganze trübe Rest dieser Webseite mit hoher Wahrscheinlichkeit ernst gemeint sein dürfte. Und das macht es nicht unbedingt besser.

Nachtrag vom 18.06.98:
Sich einfach aus dem Staub machen: Das hätten wir dann doch nicht erwartet.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 07.06.98. Last Update: 19.06.99