Home    
7/00

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

In einem Punkt können wir der gesellschaft fuer unternehmensinnovation mbh, Boeblingen hundertprozentig zustimmen. Und zwar darin, dass in der Tat "die Erfolgsfaktoren für langfristig hohe Produktivität in der Wirtschaft optimal zusammmenspielen" müssen. Zum einen natürlich deshalb, weil das eine Binsenweisheit ist. Dann aber auch, weil diese Erkenntnis Anlass zu der Hoffnung gibt, dass dort vielleicht irgendwann einmal darüber nachgedacht wird, ob zum Beispiel ein heilloses Durcheinander von Schriftarten, -grössen und -farben tatsächlich als Erfolgsfaktor der eigenen Produktivität angesehen werden kann.

 
"Ich arbeite bei AKA-Computer als Webdesigner", outet sich Alexander Menzer. Eigentlich kaum zu glauben, weil zum Beispiel unseres Wissens die meisten Monitore entgegen der Auswertung auf seiner Seite bei fortunecity Quer- und nicht Hochformat besitzen. Sollte o.g. Behauptung aber tatsächlich zutreffen, würde uns dann doch interessieren, wie er an diesen Job gekommen ist und was dies möglicherweise über seinen angeblichen Arbeitgeber aussagt.

 
Als bekennende Freunde des Nikotingenusses stehen wir ja prinzipiell allen Initiativen, die im Verdacht stehen, von kranken Nichtraucherhirnen ersonnen worden zu sein, vorsichtshalber erst einmal feindselig gegenüber. Im Zusammenhang mit der Präsentation von Kippy, dem "formschönen Sammelbehälter mit dem hohen Wiedererkennungswert", haben wir für eine ablehnende Haltung allerdings schon allein unter dem Design-Aspekt sogar rationale Gründe.

 
Selbst wenn, wie dies auf der Cool site von Markus Pleger der Fall ist, dem Besucher angekündigt wird, diese Seite "beinhaltet alle Features und Infos des ganzen www", gibt es glücklicherweise noch keinen Grund zur Panik. Schliesslich ist zum einen eine solche Informationsflut einigermaßen unwahrscheinlich, und ausserdem gehören leere Drohungen bekanntlich gerade im Internet zur Tagesordnung. Wobei wir allerdings gern anerkennen wollen, dass Markus sich bislang bereits viel Mühe damit gemacht hat, zumindest die blödsinnigsten Features zu präsentieren.

 
Erfreulicherweise ist uns mittlerweiler völlig klar, was wir am 14. Mai 2000 machen werden. Nämlich an einem der MIGHTYwoMAN-Duathlon-Wettkämpfe teilnehmen, die im österreichischen Weindorf Donnerskirchen stattfinden Jedenfalls dann, falls es uns noch rechtzeitig gelingt, das Anmeldeformular am Bildschirm auszuschneiden.

 
Dass es Leute geben könnte, die die Dienste von WebDesign Ingo Lohs GbR in Anspruch nehmen, lässt sich nicht völlig ausschliessen. Angesichts der Tatsache, dass dafür vor allem mit Animationen geworben wird, deren Überzeugungskraft sich uns noch nicht vollständig erschlossen hat, halten wir eine solche Entscheidung allerdings momentan für nicht sehr wahrscheinlich.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Zwei wesentliche Erfolgsfaktoren der WWW-Produktion bestehen ja darin, kurz und prägnant zu formulieren und eine persönliche Atmosphäre herzustellen. Schliesslich wollen die Besucher ihre kostbare Online-Zeit nicht damit vertrödeln, sich stundenlang durch irgendwelche Texte zu quälen. Und ausserdem fühlt man sich ja gleich viel wohler, wenn sofort klar ist, mit wem man es da anbieterseitig zu tun hat. Unübersehbar ist letzteres auf jeden Fall bei Nadina, die darüber hinaus aber auch noch auf vorbildiche Weise vorführt, wie knapp Textinformationen ausfallen dürfen, wenn sich jemand offenbar der Wirkung der persönlichen Ausstrahlung sicher ist.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 18.04.00