Home    
7/03

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Seit den Kindertagen ist uns die Faller GmbH ein fester Begriff. Wenn es um die Ausgestaltung der Modelleisenbahnanlage ging, gab es damals jedenfalls keine wirkliche Alternative zu den Häuschen, Bäumchen und Figürchen dieses im wahrscheinlich sehr beschaulichen Gütenbach/Schwarzwald angesiedelten Herstellers. Und was müssen wir Jahrzehnte später auf einmal entdecken ? Die komplette Produktpalette wird im Internet derart lieblos in PDF-Form präsentiert, dass die Erinnerung an frohe Bastelstunden auf einmal einen schalen Beigeschmack bekommt.

 
"Ganzheitliche Betriebsorganisation" hat sich das ALBERT Advance Kompetenz-Netzwerk von Peter Albert auf die Fahnen geschrieben. Wozu unseres Wissens eigentlich auch gehören müsste, die Außendarstellung eines Unternehmens zu optimieren. Was das Internet natürlich einschließt und wofür sich am überzeugendsten werben lässt, wenn in eigener Sache eine gewisse Kompetenz vorgeführt werden kann. Soviel zur Theorie. Wie weit die Praxis vom Anspruch entfernt sein kann, lässt sich dort aber auch begutachten.

 
Sich völlig unbekleidet auf einem Pferderücken durchs Gelände zu bewegen, ist "eine wunderbare, natürliche und gesunde Art, das Reiten hautnah zu erleben". Das meinen jedenfalls die Verantwortlichen von Naturismus mit Pferden, die außerdem auch Wert darauf legen, dass "man nicht zwanghaft in jeder nur möglichen oder unmöglichen Situation nackt sein". Eine Festellung, die zwar irgendwie beruhigend wirkt, die andererseits aber leider nichts daran ändern kann, dass Links auf dieser Seite teilweise unerwartete Ergebnisse zeitigen und dass der Umgang mit der aktuellen Copyrightsituation doch etwas sorglos anmutet.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

In einer Zeit, in der das Wünschen zwar bereits nichts geholfen hat, der Kinderglaube an die Macht von Bannerrotationen aber trotzdem sehr weit verbreitet war, konnte man manchmal den Eindruck haben, dass das Internet sich zu großen Teilen aus Seiten zusammensetzt, deren Zweck in erster Linie darin besteht, auf ihnen Banner rotieren zu lassen. Wenn diese Werbeflächen auf andere Seiten verweisen, auf denen wiederum vor allem Banner rotieren, und man sich das Ganze als bescheidenen Ausschnitt eines gigantischen Kreislaufs vorstellt, konnte man damals schon den Glauben an die Menschheit verlieren. Umso umverständlicher dürfte es deshalb heute sein, dass es offenbar nach wie vor Seiten wie 0700Gaszak gibt, auf denen die Banner immer noch derart fröhlich vor sich hin rotieren, dass die Hoffnung, es könne irgendwann wieder ein Zeitalter der Vernunft geben, mal wieder hart auf die Realität aufgeprallt ist.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 14.05.03