Home    
9/03

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Erfreulicherweise stellt der Krefelder Computer Club auch für Nicht-Mitglieder viele nützliche Informationen zur Verfügung. Zum Beispiel, dass "nebeneinander liegende Kabel mit Hilfe von Kabelbindern und -klammern" zusammengebunden werden sollten, um einer Überhitzung des Computers wirksam vorzubeugen. Brauchbares Know-how kann darüber hinaus aber auch durch den Besuch von Kursen erworben werden, die dieser Verein veranstaltet. Und da hätten wir dann auch gleich mal einen Vorschlag: Was wäre denn davon zu halten, einen Kurs ins Programm aufzunehmen, in dem es schwerpunktmäßig darum geht, wie tote Links und Verweise auf die Inhalte irgendeiner lokalen Festplatte vermieden werden können?

 
Bechti wird sicher gute Gründe dafür haben, dass Erzeugnisse aus dem Hause bechti-design nicht auf bestimmte Seiten übernommen werden dürfen, die Anbieter pornographischer Seiten hingegen eingeladen sind, sich zwecks Übernahme von Bechti-Produkten mit Bechti in Verbindung zu setzen. Aber davon mal abgesehen: Wofür sind Globes, Tubes und Quilts, von denen Bechti etliche auf Dreamglobes ausgelagert hat, eigentlich genau zu gebrauchen? Und kann es eventuell sein, dass diese Produkte aus kunsthistorischer Sicht als legitime Nachfolger des röhrenden Hirschs vor Alpenpanorama und der ebenfalls in Fließbandarbeit hergestellten halbnackten Zigeunerin zu bewerten sind?

 
Den Verantwortlichen von ESDi Internetseitenkurse muss man eigentlich dankbar sein. Und zwar in erster Linie dafür, dass die Ergebnisse der diversen Kurse "Internetseiten selber herstellen" der Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden. Was insbesondere deshalb ein sehr mutiger Schritt ist, weil damit sehr anschaulich vorgeführt wird, was von einem Kurs zu erwarten ist, für den mit der Parole "An einem Abend lernen Sie Internetseiten herstellen und im Web publizieren" Werbung gemacht wird.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

In vielen mittelständischen Unternehmen findet sich heute schnell jemand, der gern die Gestaltung einer Internetpräsenz übernimmt. Was oft auch mit nicht allzu hohen fachlichen Anforderungen zusammenhängt. Sich mit elementaren Fragen des Webdesigns auszukennen, muss nicht sein. Halbwegs unfallfrei mit Sätzen herumfuchteln können, in denen das Wort "Frontpage" vorkommt, reicht häufig völlig aus, um den Job zu bekommen. Ob dies auch beim Autohaus Müller Rottweil / Sulz der Fall war, lässt sich selbstverständlich nicht definitiv sagen. Zum einen, weil uns leider der Einblick in die betrieblichen Interna fehlt. Und außerdem, weil mördergroße Grafiken und eine konsequent am Kraut-und-Rüben-Prinzip orientierte Gestaltung ja auch damit zu erklären sein könnten, dass der Webauftritt aus der "Kinderkreativwerkstatt" hervorgegangen ist, die anlässlich des 75-jährigen Betriebsjubiläums veranstaltet worden ist.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 25.06.03