Home    
10/97

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Lang und hitzig haben wir in den letzten Wochen darüber diskutiert, ob das Bienenkörbchen und Glückshäuschen in Stuttgart hier erwähnt werden soll. Und selbst für den Fall einer positiven Entscheidung wäre noch zu klären, ob einige der "Bienen des Monats" und die meisten der im und um den Puffpool versammelten Damen nur unvorteilhaft abgelichtet sind oder sie in natura auch nicht besser aussehen. Fragen, die samt und sonders ungeklärt sind, und die wir nun die treue Stammbesuchergemeinde (der Endgültigen Müllseite, versteht sich !) zu beantworten bitten.

Nachtrag vom 16.09.01:
Laut einer Mitteilung des neuen Besitzers des o.g. Etablissements hat sich in der Zwischenzeit "der Stil des Hauses" gešndert.

 
"Wie Ihr seht, probiere ich noch mit den diversen HTML-Formaten herum," spricht sich Thomas Lendroth freimütig auf T H O M A S (G) aus. Ist ja okay, Thomas! Jeder hat in Sachen Webseitenerstellung schliesslich mal bei Null angefangen. Aber weshalb, um alles in der Welt, muss diese Übung vor der gesamten Weltöffentlichkeit stattfinden ? Dies verstehen wir vor allem deshalb nicht, weil diese Seite ausser ein paar müden Links und einem wirren Vortrag über persönliche Vorlieben nichts zu bieten hat.

 
Wenn über Wahlen zur Miss oder zum Mister Soundso berichtet wird, erwartet davon ja kein Mensch besondere geistige Höhenflüge. Ein gewisses Mass an Sensibilität darf man aber schon verlangen. Und deshalb stellt sich die Frage, ob es eine gute Idee war, den Mister Germany des Jahres 1997 auf *CMS-Net* Miss Germany Online (Mister Germany) in einer Art und Weise abzubilden, die verdächtig an einen Hitlerjugendführer erinnert.

 
"Erfolgreich werben durch Kompetenz!" ist die Devise von Domus, der "verkaufsorientierten Verteileragentur für Marketing, Verkaufsförderung, Werbung und mehr". Erfolg ? Kompetenz ? Nach genauerer Betrachtung des kompletten Webangebots und insbesondere einer Abbildung des "hochqualifizierten Teams" von Domus würde es an ein Wunder grenzen, wenn mit diesem Internetauftritt auch nur eine Mark verdient würde.

 
Zeitgeisthöhe hin, Generation @ her: javascriptgenerierte Seiten ohne Menü- und Toolleiste, wie sie z.B. RADAR auf die Menschheit loslässt, mögen wir überhaupt nicht leiden. Und zwar noch weniger als Haustiere im Internet.

 
Bekanntlich drängt sich beim Besuch zahlreicher Webseiten sofort die Frage auf, ob sich diese noch in einem sehr frühen Experimentierstudium befinden, ob die Verantwortlichen möglicherweise vergessen haben, eine Seite ins Netz gestellt zu haben, oder ob man mit dem Zustand dieser Seiten durchaus zufrieden ist. Bei Roland Maus ist uns die zutreffende Antwort auch noch nicht geläufig.

 
Allen Globalisierungstendenzen zum Trotz sind viele Menschen leider nicht des Englischen mächtig, und so ist es gewiss keine schlechte Idee gewesen, mehrsprachig über eine Suchmaschine zu informieren. Wie bei AddURL die Übersetzung der Anmeldehinweise (Buttons und Statuszeilentexte!) in die deutsche Sprache überdeutlich beweist, ist es mit guten Absichten allerdings nicht getan.

 
Gut möglich, dass bei Feinkost Krantz tüchtige Spezialisten im Verkauf von Wurst- und Schinkenspezialitäten am Werk sind. Eins steht jedoch bereits unumstösslich fest: Webauftritte, die derart eklatante orthographische Mängel aufweisen, gehören sofort in die Wurst gemacht.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Im Zusammenhang mit dem Einsatz von Frames ist das Internet bekanntlich noch in zwei unversöhnliche Lager gespalten. Wir wagen jedoch die Behauptung, dass sich diese unterschiedlichen Positionen bald annähern werden. Und dazu wird dann Holzbau HILLAND Koblenz wesentlich beigetragen haben. Selbst die hartgesottensten Frame-Hasser können sich hier nämlich davon überzeugen, welche hübschen Effekte möglich sind, wenn die vollständige Seite immer wieder neu in einem weiteren Startseiten-Frame angezeigt werden kann.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 24.10.97