Home    
15/00

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Ist die Pubertät üblicherweise eigentlich schon vorbei, wenn man zum Dienst für das Vaterland einberufen wird ? Eine Frage, die wir angesichts der Freizeitvergnügungen, über die Das 5te Bataillon berichtet, rundweg verneinen würden.

 
Ohne jeden Zweifel hat Jörg Schröder damit recht, dass das Öffnen eines Fensters in vielerlei Hinsicht symbolische Bedeutung hat. Allerdings nicht nur "Frische, Luft, Licht, Begegnung, Neugier", sondern eben leider auch, dass jemand den Drang verspüren könnte, irgendetwas in hohem Bogen aus selbigem zu werfen. Wozu aufgrund ihrer Gesamtanmutung unter Umständen dann auch, wenn das technisch machbar wäre, die Homepage Computerdienste Jörg Schröder gehören könnte.

 
Weil Computer dazu neigen, urplötzlich irgendwelche Krankheitssymptome zu zeigen, ist es natürlich eine gute Idee gewesen, ein PC-Krankenhaus aufzumachen. Was dann hoffentlich auch dafür zuständig ist, die hauseigene Webseite zu kurieren, der es, wie bereits auf den ersten Blick erkennbar, momentan offenbar auch nicht so gut geht.

 
Wen man nun auf der JumboPage als "Feind des Monats" im Auge hat, ist mangels funktionsfähiger Links leider derzeit nicht rauszukriegen. Bis zum Beweis des Gegenteils würden wir deshalb darauf tippen, dass damit eigentlich nur derjenige gemeint sein kann, der es sich hat einfallen lassen, dass Dateien, auf die im Internet verwiesen wird, möglichst auch vorhanden sein sollten.

 
Kleine Brüder haben es bekanntlich oft schwer, sich aus dem langen Schatten zu entfernen, den ein Erstgeborener wirft. Wenn wir Jens Timmermann richtig verstehen, will er uns dies auf seiner Seite vor allem mitteilen. Wobei zum Glück bei ihm aber auch gewisse Emanzipationsbemühungen nicht zu übersehen sind. Jens hat nämlich bereits "nicht etwa mit Pinsel oder Bleistift, sondern mit der Maus" wunderschöne Bilder gemalt und sich damit auf einem Gebiet betätigt, das nicht zum Aktionsspektrum von Bruder Dirk gehört.

 
Wenn wir es richtig verstanden haben, hat man bei der Wuerth AG eine Apparatur entwickelt, in der sich irgendetwas dreht, die Fliehkraft dann zu Boden sinkt, und sich daraus dann irgendwie Energie gewinnen lässt. Oder so ähnlich jedenfalls. Aber wie dem auch immer sei: Immerhin ist es gut zu wissen, dass man dort nicht nur Vertrauen in die Zukunft der eigenen Entwicklung, sondern auch vollstes Verständnis für alle Zweifler hat.

 
Sie sind einsam, oder haben einen Partner und suchen dennoch das wahre Glück? Machen Sie es wie Paul. Zuerst einmal müssen Sie heiraten, sich scheiden lassen, nochmal heiraten, einen Campingwagen ausbauen, sich wieder scheiden lassen, eine Annonce aufgeben, wieder heiraten (funktioniert alles nur in der richtigen Reihenfolge, Anm. der Redaktion), um dann in Ihrem nunmehr vollständig restaurierten Freizeitidyll die wahrscheinlich abgefahrenste Hochzeitsparty aller Zeiten zu feiern. Wir bedauern jedenfalls,dieses fröhliche Spektakel verpasst zu haben, und hoffen, dass der Macher dieser Seite nicht irgendwann der Idee verfällt, sich mit Webdesign zu beschäftigen, da es dann wohl auch mit dieser Ehe Essig sein dürfte.
(Ge)

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Offen gestanden, haben wir bislang nicht einmal die leiseste Ahnung davon gehabt, dass es eine mathematische Funktion gibt, "die den sechsendigen Stern der Alchimisten und Tantristen, auch bekannt als Salomos Siegel und Davids Schild, mit dem Zahlenwert 585 hervorbringt". Ein schweres Versäumnis wahrscheinlich schon allein deshalb, weil Dr. Dieter Schrapel mehrere Millionen Mark für Einblicke in dieses Zahlenmysterium verlangt und dies sicher schon seine Berechtigung haben wird. Einen Trost gibt es aber doch: Wenn sowohl die Bundesregierung als auch die hessische Landesregierung darauf verzichtet haben, das entsprechende Wissen käuflich zu erwerben, und sich auch bei einer Versteigerung desselben kein Interessent gefunden hat, spricht ja auch etwas dafür, dass die Menschheit es überleben wird, wenn ein ehemaliger Universitätslehrer für Altindische Philologie und derzeitiger Ortsvorsteher von Oetmannshausen bis auf weiteres Hüter dieses Geheimnisses bleiben wird.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 17.09.00