Home    
15/02

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Daß man sich vor Schornsteinfegern in Acht nehmen sollte, ist für uns zwar eine ebenso neue wie interessante Erkenntnis. Nichtsdestrotrotz halten wir die ablehnende Haltung, die seitens der Druckerei Georg Delling gegenüber bestimmten Berufsständen eingenommen wird, doch für eine etwas pauschale Einstellung. Ganz abgesehen davon, daß der ausdrückliche Hinweis auf den betriebseigenen Schäferhund ("Widerristhöhe 65 cm, 4 Jahre alt, 38 Kilo schwer") sich möglicherweise nicht unbedingt dafür eignet, zusätzliche Kunden zu gewinnen.

 
Geht man einmal davon aus, dass Familienpräsenzen zu irgendetwas gut sind, stellt sich ja immer noch die Frage, ob einzelne Exemplare ihre Besucher nicht über Gebühr polarisieren. Diese Gefahr sehen wir jedenfalls in gewisser Weise im Zusammenhang mit der Homepage der Familie Obert. Schließlich ist die dargebotene Optik bestimmt nicht jedermanns Sache, und was dort aus dem Innenleben einer Familie berichtet wird, könnte durchaus auch die eingangs erwähnte Prämisse in Frage stellen.

 
Sich als Erwachsener den Rittern verbunden zu fühlen, kann sicher unterschiedliche Gründe haben. Als Kind nie eine Ritterburg besessen zu haben, zählt dazu mit Sicherheit ebenso dazu wie die nicht minder leidvolle Erfahrung, damit doch beschenkt worden zu sein. Aber lassen wir das Spekulieren über Dispositionen aus der Kindheit ! Angesichts der Tatsache, daß Manfred Günter Boffos Ritterpage bereits mit mehr als eintausend Awards ausgezeichnet worden ist, steht ja sowieso die Frage im Vordergrund, welche Aussagekraft ein solches Bombardement besitzt.

 
Daß Links ins Leere verweisen können, ist mittlerweile ein derart weit verbreitetes Phänomen, daß darauf eigentlich nicht mehr eingegangen werden muss. slash's homepage stellt aber trotzdem in gewisser Weise eine Besonderheit dar. Hier wird nämlich endlich einmal deutlich zum Ausdruck gebracht, welche Rolle Drogen bei der Erstellung einer Webpräsenz spielen können.

 
"Wir haben uns zum Ziel gemacht das jeder Kunde nur gutes über uns reden sollte", heißt es wortwörtlich bei Hoppe & Hoppe. Wie ernst man es dort mit dieser Parole meint, ist zwar schwer zu beurteilen. Aber zumindest steht außer Zweifel, daß die Regeln der Rechtschreibung bzw. der Interpunktion auch ansonsten sehr kreativ interpretiert werden. Was bei einer Firma dieses Names aber möglicherweise sogar einen guten Grund haben kann. Jedenfalls dann, wenn Assoziationen mit einem bekannten deutschen Volkslied sich anderweitig nicht herstellen lassen.

 
Wenn der Eindruck nicht trügt, telefoniert und faxt Gustav Baumann ab und zu, außerdem kann man auf seiner Seite deren Adresse erfahren, und schließlich gehört das Verschenken von Tastaturen zu seinen Hobbies. Oder so ähnlich jedenfalls. Weil die Links, die möglicherweise Klarheit verschaffen könnten, nicht so recht funktionieren wollen, lassen sich diese Mutmaßungen zwar nicht mit letzter Sicherheit bestätigen. Das macht aber überhaupt nichts. Mit den o.g. Fakten fühlen wir uns nämlich schon sehr gut informiert.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Weil der Weg zur Wegbeschreibung mit einigen elektronischen Hürden versehen ist, ist es für Ortunkundige leider nicht so einfach, die genaue Lage dieser kulinarischen Wallfahrtsstätte zu erfahren. Was aber nichts daran ändern kann, daß Friedels inoffizielle Fanpage ein weiteres Mal unter Beweis stellt, daß Gourmettempel mehrheitlich in der Provinz zu finden sind. In diesem Fall im beschaulichen Ahaus, wo Friedel als "Bami-Gott" verehrt wird. Eine Form der Anbetung, die natürlich gute Gründe haben muß. Und wir wagen deshalb sogar die Prophezeiung, daß es nur noch eine Frage der Zeit sein kann, bis Wodarz, Witzigmann und andere Vertreter der gehobenen Kochkunst demütig nach Ahaus pilgern werden, um sich dort in die letzten Geheimnisse ihrer Zunft einweisen zu lassen.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 13.10.02