Home    
17/02

 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award 
Lobende Erwähnungen

Einem Inder namens Bhagwan verdanken wir ja die Erkenntnis, daß sich aus religiösen und philosophischen Spurenelementen sehr erfolgreich eine Heilslehre zusammenzimmern lässt, wenn dabei nur ausreichend auf die handelsüblichen Sehnsüchte zivilisationsgeschädigter Menschen der westlichen Welt eingegangen wird, und die spirituelle Bedeutung der Benutzung eines Rolls-Royce in diesem Weltbild auch noch Platz findet. Mit den Kornkreisen verhält es sich allerdings anders. Daß Leute von ihrer außerirdischen Herkunft überzeugt sind, halten wir vor allem für den sehr sympathischen Beweis, daß man mit nächtlichem Schabernack in Kornfeldern jede Menge Leute verarschen kann. Die Verantwortlichen von www.sabon.org sehen das offenbar ganz anders. Was aber auch kein Wunder ist. Dort wird schließlich auch "Hilfe für Lichtnahrungs-Interessierte" geboten. Ganz zu schweigen übrigens vom ebenso sensationellen wie authentischen Interview mit einer weiblichen Angehörigen einer Rasse von Reptilienwesen, die unter uns leben.

 
Werner Biller muß man zumindest zugute halten, daß er ein aktuelles Zeitgeistphänomen richtig erkannt hat. Es spricht in der Tat viel dafür, daß jeder, der sich mit dem Internet beschäftigt, "über kurz oder lang über eine eigene Internetseite (Homepage) nachdenken" wird. Was das Problem eigentlich recht gut auf den Punkt bringt. Aber von dieser kritischen Betrachtungsweise ist auf WeBi ansonsten leider überhaupt nichts zu entdecken.

 
Wieso sich bislang offenbar noch niemand zu einem Bannertausch mit dem Partytreff Solingen hat durchringen können, läßt sich ohne Detailkenntnisse der Partytreffszene natürlich nicht mit Bestimmtheit beantworten. Liegt es vielleicht daran, daß sich die dort beschworene "Orgasmusgarantie" möglicherweiseit als leeres Versprechen erwiesen hat ? Oder daran, daß die dort im Einsatz befindlichen "zeigegeilen Einzeldamen" im Einzelfall eventuell so aussehen, wie es der optische Gesamteindruck dieses Internetauftritts nahelegt ? Aber wie dem auch sei: Ein einfach auszudruckender Gutschein, bei dessen Vorlage ein "extrageiler Aufenthalt" zehn Euro billiger zu haben ist, ist auf jeden Fall ein überzeugendes Argument dafür, die sympathischen Gastgeber Tina & Ralf endlich einmal persönlich kennenzulernen.

 
Thomas Kay kann bereits auf eine vorzeigbare berufliche Karriere und eine ganze Reihe fachlicher Qualifikationen verweisen. Aber was sind schon Worte ? Und zwar vor allem dann, wenn es auch einen "Lebenslauf in Bildern" gibt, der ihm sicher noch mehr dabei helfen wird, im Anschluß an seine derzeitige Ausbildung zum PR-Referenten einen angemessenen Job zu finden.

 
Zumindest zwei Dinge sind von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Zum einen wird es trotz einer vorurteilsfreien Grundeinstellung keinem Mann jemals gelingen, sich umfassend in die Lesbenszene hineinzudenken. Und außerdem entziehen sich alle Spielarten der Gesinnungsdichtung automatisch jeglicher Kritik. Was im Zusammenhang mit Myrite Maduse Geschichtendichte dann nur heißen kann, gar nicht erst verstehen zu wollen, weshalb es diese Seite gibt und wofür sie gut sein soll. Jedenfalls dann, wenn man ein Mann ist.

 
 
Nominiert für den Ultimate Trash Site Award

Wenn ein Webauftritt aus mehr als 13.000 Dateien besteht, gestaltet sich sein Umbau logischerweise etwas aufwendig. Wir würden aber noch aus einem anderen Grund davon abraten, die Homepage von Diethelm Glaser mit ueber 1.000 Seiten einer Renovierung zu unterziehen. Im derzeitigen Zustand dokumentiert sie nämlich sehr schön, auf welchem Stand sich das Basteln privater Webauftritte zu Beginn des dritten Jahrtausends befunden hat und auf welche Inhalte dabei Wert gelegt worden ist.

 
 
Nach oben      Home

© Jürgen Graf. Angelegt am 17.11.02